Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
 
 
 

Nach Absagen: Weihnachtsmärkte in unserer Region
sollen 2021 wieder stattfinden!

Glühwein und Bratwurst: Nach den Absagen im vergangenen Jahr laufen nun die Vorbereitungen
für die Weihnachtsmärkte in unserer Region - jedoch unter unsicheren Planungsbedingungen.

In diesem Jahr soll kein Plan B notwendig sein: Die Vorbereitungen für den regulären Start der
Weihnachtsmärkte in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen laufen bereits. Auch wenn aufgrund
der aktuellen Situation nicht mit hundertprozentiger Sicherheit geplant werden kann, sind die
Startbedingungen anders als im vergangenen Jahr: Einerseits haben viele Organisatoren bereits
Erfahrungen mit den Hygiene- und Schutzmaßnahmen bei Veranstaltungen gesammelt –
andererseits ist über die Hälfte der Gesamtbevölkerung mittlerweile vollständig geimpft.

Ziel in Sachsen klar: Märkte sollen stattfinden

In Sachsen wird mit der Fortführung der traditionsreichen Märkte bereits geplant,
eine Entwicklung der Infektionslage könne aber natürlich nicht vorausgesagt werden,
so Kultur- und Tourismusministerin Barbara Klepsch. Eine erneute Absage der Märkte
wolle man unbedingt vermeiden.

"Mein Ziel ist ganz klar, dass Weihnachtsmärkte 2021 stattfinden können."

 __________________________________________________________________________________________________________

 

Am 18.09.2021 führten wir unsere Mitgliederversammlung 2021 durch. Anwesend waren

46 unserer Mitglieder. Weitere waren leider entschuldigt berechtigt entschuldigt. Das

zeigt das Interesse an unserer Arbeit und dem Engagement der See'r! DANKE!

 

Durch Corona gab es überwiegend Absagen für unsere Veranstaltungen. Trotzdem

gab es stets gut besuchte Veranstaltungen beim Grillen, den Busfahrten und den

Vorstandssitzungen.

 

Am Sonnabend wurde auch ein neuer Vorstand für die nächsten 2 Jahre gewählt.

1. Vorsitzender              Martin Giese
stellv. Vorsitzender       Helmut Schuster
Kassenwart                     Steffi Brunsch

sowie fünf weitere Beisitzer.

 

Jetzt heißt es ran an die Arbeit!